Was ist VoIP?

VoIP ist die Abkürzung für voice over internet protocol. Zu deutsch: Stimme über Internet Protokoll. Was bedeutet das nun? Das grundlegende Prinzip dahinter ist die Übertragung von Ton über Rechnernetzwerke (Internet).

Wozu VoIP?

Die Internettelefonie, wie es auch genannt wird, dient zur Kommunikation (Telefonieren) mit anderen Nutzern dieser Dienste und kann sowohl geschäftlich als auch privat sehr nützlich sein. Ein wesentlicher Vorteil ist die hohe Gesprächsqualität, außerdem bietet diese Methode die Möglichkeit, eine Gruppenkonferenz schnell und effizient einzurichten.

Welche Anwendungen gibt es?

Es gibt zahllose Programme, die sich dieses Prinzip zu Nutze machen. Eine bekannte und bewährte Anwendung ist Team Speak. Diese Software basiert auf dem Server/Client-Verfahren. Das heißt, es gibt einen festen Server, auf dem sich die User über ihre Clients einloggen müssen, um miteinander kommunizieren zu können. Der bedeutende Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass die Verbindung nicht zwischen den Usern selbst, wie es etwa bei Skype der Fall ist, besteht, sondern über einen Server läuft. Wenn nun einer der Benutzer eine schlechte Internetanbindung oder starke Schwankungen hat, können sich die anderen Teilnehmer ungestört weiter unterhalten.

Team Speak erklärt

Wie bereits erwähnt ist Team Speak eine erprobte und zuverlässige Anwendung für dieses Bereich und sollte auf keinem Rechner fehlen. Die Bandbreite des eigenen Internetanschlusses muss dabei nicht sonderlich groß sein, da Team Speak sehr ressourcenschonend ist. Der Aufbau der Server ist sehr variabel, da er von den jeweiligen Eigentümern nach Belieben gestaltet werden kann. Grundsätzlich landet man zuerst in einer Lobby. Von dieser aus kann man in sogenannte Channels wechseln. Diese sind vom Administrator angelegt und können wiederum frei gestaltet werden. So ist es möglich, Channels für Gruppen oder auch Themen zu erstellen. Beispielsweise können diese nach Spielen untergliedert sein. Nun können sich also Personen mit den gleichen Spielen ungestört unterhalten. Es ist außerdem möglich, Channels mit Zugriffsrechten zu versehen. So können Nutzer ohne die nötige Freischaltung nicht alle Channels betreten, dies kann aus Sicherheitsgründen durchaus sinnvoll sein.